Vielfalt: Diversity-Management ist für viele Arbeitgeber Teil der Unternehmensstrategie

Vielfalt und Diversity-Managment

 

 

Ziel vieler Arbeitgeber ist es, die Organisations- und Führungskultur so zu entwickeln, dass die Kompetenzen in Vielfalt, Erfahrungen und Potenziale aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter genutzt werden können. Unternehmen sehen in der Diversity, zu Deutsch Vielfalt, eine Chance, im globalen Wettbewerb zu bestehen.

 

Vielfalt in der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben umfasst:

 

 

Familiäre Aufgaben

Beschäftigten, die mit der Betreuung von Kindern befasst sind, oder Beschäftigte die Angehörige pflegen.

Lebensstile

Beschäftigte setzen ihren Lebensphasen und Lebensstilen entsprechend unterschiedliche Schwerpunkte im beruflichen Werdegang und der Ausgestaltung ihrer familiären Situation.

Generation

Generationenmanagement im Sinne der Vielfalt bedeutet, die Belange der Beschäftigten unterschiedlichen Alters im Hinblick auf die Gestaltung der Arbeitsbedingungen und der Vereinbarkeit mit der familiären Situation zu erkennen und zum Wohle des Unternehmens und der Beschäftigten umzusetzen.

Daraus resultieren Herausforderungen an Führungskräfte:
Mit der Berücksichtigung der Vielfalt in der Belegschaft steigt die Komplexität der Führungsaufgabe. Die Anforderung ist, offen gegenüber der Vielfalt im Team zu sein und im Rahmen der betrieblichen Möglichkeiten Lösungen für Beschäftigte zu finden.


 Downloads:

Download Broschüre berufundfamilie, Stichworte: Arbeitgeber, Personalverantwortliche, Arbeitnehmer, audit berufundfamilie, audit familiengerechte hochschule (586Kb)

 Könnte Sie auch interessieren:

Die Studie „Vereinbarkeit 2020“ zeigt: Homeoffice, Teilzeit und Job-Sharing allein machen die Karrieren Ihrer Beschäftigten noch nicht steuerbar.
Erstellt gemeinsam mit dem Institut für Beschäftigung und Employability (IBE) und der Hochschule Ludwigshafen

 Fragen zu Vielfalt und Diversity? Rufen Sie uns an: 069 7171333-150