Wissenschaft

Repräsentative Erhebung – betriebswirtschaftliche Effekte
sind messbar

Familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik hat zum Ziel, Beruf, Familie und Privatleben besser in Einklang zu bringen. Aber lässt sich der Nutzen für die Arbeitgeber messen und welche betriebswirtschaftlichen Effekte sind mit familien- und lebensphasenbewusster Personalpolitik verbunden? Das Forschungszentrum Familienbewusste Personalpolitik (FFP) widmet sich seit 2005 der wissenschaftlichen Analyse und hat im Juni 2008 den berufundfamilie-Index, im Auftrag der berufundfamilie gGmbH und mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, entwickelt.

Anhand dieses, Instrumentes können Arbeitgeber ihr Familienbewusstsein individuell messen und sich mit anderen vergleichen.

Der berufundfamilie-Index – positive Effekte einer familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik werden sichtbar

Mit der Studie „betriebswirtschaftliche Effekte einer familienbewussten Personalpolitik” vom November 2008 schreibt das FFP den berufundfamilie-Index fort und hat die wirtschaftliche Effizienz familienbewusster und nicht familienbewusster Unternehmen gegenübergestellt. Das Ergebnis: Familienbewusste Unternehmen stellen sich in allen relevanten betriebswirtschaftlichen Kennzahlen eindeutig besser.

Aktuelle Studie zeigt – Familienbewusstsein lohnt sich

Die in 2013 veröffentlichte Wiederholungsbefragung zum berufundfamilie-Index zeigt, dass das Familienbewusstsein deutscher Arbeitgeber weiter zunimmt. Die neue Studie belegt, dass sich erhebliche Unterschiede zwischen Arbeitgebern, die sich der Vereinbarkeit von Beruf und Familie systematisch widmen und solchen, die sich weniger mit der Thematik auseinandersetzen, heraus kristallisieren.

Familienbewusste Arbeitgeber - deutlich bessere Kennzahlen

Dieser Bedeutungszuwachs bei den Arbeitgebern dürfte zum Teil auch auf den nachweislichen Nutzen einer familienbewussten Personalpolitik zurückzuführen sein.

Sehr familienbewusste Arbeitgeber verzeichnen gegenüber Arbeitgebern mit einem geringen Familienbewusstsein deutlich bessere Kennzahlen.

  • Fehlzeitenquote -41%
  • Krankheitsquote -39%
  • Motivation der Beschäftigten +32%
  • Produktivität der Beschäftigten +23%
  • Bewerberqualität +26%

Die Ergebnisse der aktuellen Befragung zum berufundfamilie-Index untermauern die positiven Effekte auf wesentliche, betriebswirtschaftliche Kennzahlen.

 

 

 

Vereinbarkeit von Beruf und Familie in deutschen Krankenhäusern

Die Analyse der Ergebnisse der, im Auftrag der berufundfamilie gGmbH durchgeführten Studie, weist nicht nur den Weg für Kliniken, sondern liefert wichtige Erkenntnisse für alle Arbeitgeber: Woran scheitern familienbewusste Bemühungen, was bringt Erfolge?

mehr Info

Je familienbewusster, desto erfolgreicher!

Die in 2012 durchgeführte Wiederholungsbefragung zum berufundfamilie-Index zeigt: Wer Familienbewusstsein systematisch anlegt, profitiert stärker.

mehr Info

berufundfamilie-Index

berufundfamilie-Index

Mit diesem international einzigartigen Instrument können Arbeitgeber ihr Familienbewusstsein messen

mehr Info

Veröffentlichungen

Weitere Veröffentlichungen des FFPs sowie wissenschaftliche Studien und Broschüren anderer Akteure rund um das Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Familie”.

mehr Info

© berufundfamilie Service GmbH