Gemeinnützige Hertie-Stiftung

Die berufundfamilie gGmbH wurde 1998 von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gegründet, um alle Aktivitäten der Stiftung im gleichnamigen Themenfeld zu bündeln. Gemäß des Stiftungsmottos „Anstoßen. Bewegen. Wirken.“ haben wir einen Gestaltungswillen, verbinden konzeptionelles und operatives Handeln, verfolgen Ziele langfristig, verstehen uns als lernende Organisation und handeln nach dem Prinzip von Wirkung und Wirtschaftlichkeit.

 

Zentrales Angebot an alle privaten Unternehmen und öffentlichen Institutionen sind das audit berufundfamilie sowie das audit familiengerechte hochschule für Fachhochschulen und Universitäten. Beide verstehen sich als strategische Managementinstrumente, welche maßgeschneiderte, gewinnbringende Lösungen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie bereithalten.

In den vergangenen Jahren hat sich das Zertifikat audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule zum anerkannten Qualitätssiegel familienbewusster Personalpolitik entwickelt. Unternehmen und Institutionen bzw. Hochschulen die ein solches Zertifikat erhalten, haben bewiesen, dass sie eine nachhaltig familienbewusste Personalpolitik betreiben.

Hertie-Stiftung übergibt audit berufundfamilie in die Selbständigkeit

Inzwischen ist der Erfolg dieser Managementinstrumente so groß, dass nach den audits nun auch das Zertifizierungsverfahren in die Hände der berufundfamilie Service GmbH übergehen kann.

Im Detail bedeutet das, dass ab dem 1.1.2016 das Unternehmen berufundfamilie Service GmbH den gesamten Prozess von der Auditierung bis zur Zertifizierung durchführt. Um Kontinuität zu gewährleisten, wird die Hertie-Stiftung für einen Übergangszeitraum Minderheitsgesellschafter der berufundfamilie Service GmbH und auch den Vorsitzenden des dortigen Kuratoriums stellen. Das Kuratorium stellt sicher, dass Auditierung und Zertifizierung unabhängig voneinander bleiben, um keinerlei Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Zertifikate aufkommen zu lassen.

Dr. h. c. Frank-Jürgen Weise, Vorsitzender des Vorstands der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, erläutert den Übergang so: „Wir haben in den letzten Jahren große Fortschritte im Bereich Vereinbarkeit verzeichnet und das Thema erfolgreich auf die Agenda von Politik und Unternehmen aller Größenordnungen gesetzt. Die audits berufundfamilie sowie familiengerechte hochschule sind am Markt etabliert. Aus Sicht der Stiftung haben wir unsere Ziele erreicht. Es war immer unser Anliegen, Themen anzustoßen und bei Erfolg auch in andere, gute Hände zu übergeben. Das gibt den Projekten eine Zukunftsperspektive und der Stiftung neue Handlungsspielräume.“

 Bis heute haben sich insgesamt 1.574 Arbeitgeber mit rund 2,57 Millionen Beschäftigten und 1,78 Millionen Studierenden erfolgreich auditieren lassen. 

Die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft – BDA, BDI, DIHK und ZDH – empfehlen das audit berufundfamilie. Bundesfamilienministerium und Bundeswirtschaftsministerium sind für eine weitere Schirmherrschaft angefragt.