audit familiengerechte hochschule

Lebensqualität fördern. Forschung und Lehre stärken.

Mit dem audit familiengerechte hochschule erhalten Universitäten, Hochschulen und Akademien auf ihrem Weg zur familien- und lebensphasenbewussten Gestaltung ihrer Studien- und Arbeitsbedingungen neben dem renommierten Zertifikat eine umfassende Beratung und Begleitung bestehend aus fundierter Analyse, kontinuierlicher Prozessoptimierung und Vermittlung von Fach- und Methodenwissen.

Auf der Basis 15-jähriger praktischer Erfahrung und mit dem Know-how aus der Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Arbeitgebern erarbeitet die Auditorin /der Auditor gemeinsam mit dem Auftraggeber die strategisch relevanten und praxisnahen Lösungen zur Förderung der Lebensqualität der Studierenden und Beschäftigten sowie zur Steigerung der Attraktivität von Forschung und Lehre an der Hochschule. Ein inspirierendes Studien- und Arbeitsumfeld und ein nachhaltiger Imagegewinn sind das Ergebnis.

Der Ablauf der Auditierung – ein vorwärts gerichteter Prozess

Im Rahmen der Auditierung wird...

  • zunächst der Status quo erhoben.
  • eine darauf aufbauende Bedarfsanalyse durchgeführt und das hochschulspezifische Entwicklungspotenzial ermittelt.
  • die strategische Zielsetzung definiert und dieser folgend konkrete Ziele und Maßnahmen erarbeitet.
  • das Ergebnis in einer Zielvereinbarung verbindlich festgehalten.

Im Anschluss an die Begutachtung durch die Zertifizierungsstelle erfolgt die Erteilung der Zertifikate durch die berufundfamilie gemeinnützige GmbH. Das Zertifikat hat jeweils eine Laufzeit von drei Jahren. Als auditierte Hochschule wird Ihnen Ihre Zertifikatsurkunde in Anwesenheit von Schirmherren und Medien in einer öffentlichen Zeremonie mit festlichem Rahmen verliehen.

Nach der Auditierung erfolgt...

  • die Umsetzung der Zielvereinbarung
  • die Dokumentation der Fortschritte im Rahmen der jährlichen Berichterstattung sowie

Der Ablauf der Auditierung auf einen Blick:

Auditierungsablauf

Die Handlungsfelder – ein ganzheitlicher Ansatz

Mit dem audit familiengerechte hochschule wird entlang von acht Handlungsfeldern die Ziele und Maßnahmen Ihrer familiengerechten Arbeits- und Studienbedingungen entwickelt:

Die Handlungsfelder des audit familiengerechte hochschule sind:

  1. Arbeits-, Forschungs- und Studienzeit
  2. Arbeits-, Forschungs- und Studienorganisation
  3. Arbeits-, Forschungs- und Studienort
  4. Information und Kommunikation
  5. Führung
  6. Personalentwicklung und wissenschaftliche Qualifizierung
  7. Entgeltbestandteile, geldwerte Leistungen und Studienfinanzierung
  8. Service für Familie

Ihre Ansprechpersonen – ein erfahrenes Team

In der Auditierung werden Sie ausschließlich von unabhängigen Auditorinnen und Auditoren begleitet, von deren Dienstleistungsqualität, thematischen Expertise und Erfahrung Sie bei der gemeinsamen Entwicklung von maßgeschneiderten Lösungen profitieren.

Sie können gerne ein unverbindliches Informationsgespräch mit einer unserer Auditorinnen bzw. einem unserer Auditoren vereinbaren. In einem unverbindlichen Termin vor Ort wird Ihnen das Auditierungsverfahren präsentiert und Ihre Fragen rund um das audit familiengerechte hochschule beantwortet.

Alternativ können Sie direkt Kontakt mit uns aufnehmen, wir beantworten gerne Ihre Fragen und besprechen mit Ihnen die nächsten Schritte.

Ihre Ansprechpartnerin im Team der berufundfamilie Service in Frankfurt:

Friederike Chalvatzis
Kundenmanagement und Kooperationen
Telefon 069 71 71 333 152
Telefax 069 71 71 333 113
E-Mail Adresse
Friederike Chalvatzis

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und helfen Ihnen gerne weiter!

Die Auditierungsstufen – ein nachhaltiges Verfahren

Die auf der Auditierung aufbauenden Folgeverfahren orientieren sich immer stärker am individuellen Reifegrad der familiengerechten Arbeits- und Studienbedingungen und setzen den Akzent auf Überprüfung und Vertiefung.

  • Re-Auditierung „Optimierung”:
    Der Status quo wird überprüft, es findet eine Vertiefung der Institutionalisierung familiengerechten Arbeits- und Studienbedingungen statt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Führung sowie Information und Kommunikation.
  • Re-Auditierung „Konsolidierung”:
    Der Durchdringungsgrad der umgesetzten Maßnahmen in den Blick genommen. Mittels Reviews werden der Rahmen und die Kultur der familiengerechten Arbeits- und Studienbedingungen überprüft, die Ergebnisse der Leitung gespiegelt und bei vorhandenen Handlungsbedarfen durch eine gezielte Vertiefung konkrete Lösungen erarbeitet.
  • Re-Auditierung „Sicherung”:
    Im dem schlanken, eintägigen Verfahren wird der Prozess der Steuerung und Gestaltung der familiengerechten Arbeits- und Studienbedingungen durch den Auditor/ die Auditorin überprüft. Ziel ist es, die nachhaltige Steuerung und Umsetzung der familiengerechten Arbeits- und Studienbedingungen langfristig zu sichern und über die Rückmeldungen strukturelle oder inhaltliche Impulse zu geben. Mit der erfolgreichen Bestätigung des Zertifikats verlängert sich die Laufzeit um weitere drei Jahre. Nach den drei Jahren folgt erneut ein Sicherungsverfahren.

Jedes Verfahren endet mit einer Zielvereinbarung, die Grundlage für die Begutachtung und Bestätigung des Zertifikats ist.

Vereinbarkeit weiter denken

Vereinbarkeit von Beruf/ Studium und Familie integriert folgende weitere Themen bei der Gestaltung der Arbeits- und Studienbedingungen:

  • Lebensentwürfe – variierende Formen der Alltagsgestaltung, der Werteorientierung und unterschiedliche Lebensziele wertschätzen und durch innovative Vereinbarkeitskonzepte unterstützen
  • Familiengerechtes Führen – Führungskräfte und Professor/innen als Treiber des Kulturwandels gewinnen und ihre eigene Vereinbarkeit ermöglichen
  • Internationalität – geänderte Arbeits- und Studienbedingungen in einer globalisierten Studien- und Forschungswelt berücksichtigen und die Hochschule als Raum des internationalen Wissenstransfers familiengerecht gestalten
  • Multilokalität – Die Organisation einer alltäglichen Lebensführung, die an mehreren Orten gleichzeitig situiert ist, erleichtern
  • Pflegesensible Arbeits-/ Studienbedingungen – durch entsprechende Arbeits- und Studienorganisation Entlastung erreichen
  • Gesundheitsmanagement – bedarfsgerecht und präventiv die Gesundheit am Arbeits- und Studienort stärken
  • Generationenmanagement – ausgehend von der Struktur der Mitarbeiter/innen und Studierenden demographische Entwicklungen erfolgreich nutzen
  • Vielfalt – Fähigkeiten, Kompetenzen, Sichtweisen, Erfahrungen und damit Potenziale der Vielfalt der Beschäftigten und Studierenden erschließen

Informationsmaterial

Flyer zum audit familiengerechte hochschule

herunterladen

Handlungsfelder des audit familiengerechte hochschule

herunterladen

Vielfalt der Zertifikatsträger

herunterladen

Zertifizierungstermine

Die Erteilung der Zertifikate zum audit berufundfamilie und zum audit familiengerechte hochschule erfolgt mehrmals im Jahr. Hier finden Sie alle Termine zur Zertifikatserteilung.

herunterladen

© berufundfamilie Service GmbH